News

Mainfranken ist gerüstet für Social-Media-Marketing

Absolventen freuen sich über ihr Zertifikat zum/zur „Social-Media-Manager/in (IHK)“ WÜRZBURG. In feierlicher Runde erhielten am 20.03.2019 13 erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Zertifikat zum/zur „Social-Media-Manager/in (IHK)“. Zuvor eigneten sie sich in 100 Unterrichteinheiten fundiertes Social-Media Know-how rund um Facebook, Instagram, Twitter und Youtube an. Die Weiterbildung bietet den Absolventen in Zukunft die perfekte Basis, um in der Unternehmenskommunikation den Einsatz von Social Media zielführend und effizient in das Marketingkonzept zu integrieren. Neben technischen, rechtlichen und kommunikativen Kompetenzen, die für die Planung und strategische Ausrichtung essentiell sind, erlernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand zahlreicher Best-Practice Beispiele, wie erfolgreiches Social-Media Marketing funktioniert. Da für den Lehrgang Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration beantragt wurden, profitierten die Absolventen von besonders attraktiven Kursgebühren in Höhe von 476,- EUR. Im Rahmen der Bildungsoffensive „Mainfranken 4.0“, die noch bis zum 30.09.2019 läuft, werden zahlreiche Kurse angeboten, die Fertigkeiten Beschäftigter in Bayern, vor dem Hintergrund der Digitalisierung, verbessern sollen. Ansprechpartner für Rückfragen: Lisa Marie Köhler | Julia Ruffert Tel.: 0931 467909-0 info@tgz-wuerzburg.de

MEHR >

Wie sicher sind Ihre Daten?

IT-Security-Coordinator/in (IHK) – Firmen-Know-how schützen! Durch die Digitalisierung ist eine IT-Infrastruktur in Unternehmen kaum mehr wegdenkbar. Das gesamte Firmen-Know-how ist dort verfügbar. Deshalb ist es heutzutage wichtiger denn je dieses vor Angriffen von innen und außen zu schützen. IT-Security-Coordinatoren fungieren als Bindeglied zwischen der Geschäftsleitung, Kunden und Mitarbeitern, damit Gefährdungspotenziale erkannt und beseitigt werden können. Sie sind vertraut mit moderner Hardware, den gängigen Betriebssystemen und Standard-Software. Der souveräne Umgang mit Sicherheits- und Analysetools ist Teil seiner alltäglichen Arbeit. Seine Expertise nutzt er zur Planung und Bewertung sicherheitsrelevanter (IT-)Umgebungen nach den aktuellsten Standards. Er koordiniert die Umsetzung der technischen Maßnahmen in Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen. Am 7. Mai 2019 startet der vorerst letzte Durchlauf des Zertifikatslehrgangs IT-Security-Coordinator/in (IHK), da das Projekt Mainfranken 4.0 zum 30. September 2019 ausläuft. Bis dahin profitieren alle Teilnehmende von der ESF-Förderung und können rund 2.000 Euro Teilnahmegebühr sparen. Ansprechpartner für Rückfragen: Lisa Marie Köhler | Julia Ruffert Tel.: 0931 467909-0 info@tgz-wuerzburg.de

MEHR >
13
Tage
17
Std
36
Min
46
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Mobiles Arbeiten - Die neue Freiheit durch New Work
am 07.05.2019 08:30 Uhr