Homepage Lieferanten UG (haftungsbeschränkt)

Reemt Windmann (geb. 1992) ist ein Jung-Unternehmer aus Leer (Ostfriesland). Seine erste Firma, die „WebRabbits GbR“, gründete er 2010 am elterlichen Küchentisch gemeinsam mit einem Freund kurz nach seinem 18. Geburtstag mit gerade mal 500 € Startkapital. Danach folgte der Umzug nach Würzburg, um sich im Wirtschaftswissenschaftlichen Studium BWL-Know-how anzueignen. Doch auch währenddessen saß der ehrgeizige Student nicht nur in der „Uni-Bib“ und versteckte sich hinter Vorlesungsskripten und Ordnern. 

Der Gründer baute kontinuierlich seine Firma weiter aus, wodurch er sein Studium wie auch seine Mitarbeiter finanzieren konnte. Eifrig bastelte man hier an Websites und kreierte Webanwendungen. Dies funktionierte so gut, dass im Jahr 2013 die „Homepage Lieferanten UG“ als Nachfolger der „WebRabbits GbR“ an den Start gingen und mittlerweile neun Mitarbeiter beschäftigt sind. 

Erst seit rund einem Jahr kam die zusätzliche Spezialisierung auf Social Media Marketing hinzu. Unteranderem betreut das Team diverse Facebook Fanpages, wie z. B. die Seite von „Himalaya Fair Trekking“. Der Outdoor-Reiseanbieter aus dem Münchener Umland spricht mit seinen Touren alle an, die Abenteuerlust und den Adrenalinkick lieben.  „Genau hierin liegt das Potenzial, an welchem die Homepage Lieferanten anpacken“, so Windmann. „Wir lieben es Geschichten zu erzählen. Sobald wir verstehen, was ein Unternehmen so besonders macht, suchen wir nach Kernpunkten und spinnen hieraus eine Geschichte.“ Diese Erfolgsstory greift bei der Fanpage nahezu perfekt. Mit pfiffigen und abwechslungsreichen Stories machen die Marketingprofis der Homepage Lieferanten auf das Leistungsportfolio aufmerksam. Mal lustig, mal informativ, mal mit Videos oder Bilderserien. Die Fan-Community wächst und wächst und findet zunehmend Gefallen an den Geschichten über Everest & Co. 

Seit März 2017 sind die Homepage Lieferanten im Technologie- und Gründerzentrum zuhause und haben im 4. Stockwerk neue Büroräume bezogen.  

Worte von Herrn Windmann, die ihn zu dieser Entscheidung bewegt haben. 

Wie wurden Sie auf das TGZ aufmerksam?

Ich war auf der Suche nach bezahlbaren Büroräumen. Hängen geblieben bin ich an der Möglichkeit das Netzwerk des TGZ nutzen zu können, um in Würzburg zügiger Fuß zu fassen.

Was macht das Arbeiten hier so besonders? Was schätzen Sie?

Die engagierten Mitarbeiter und die zunehmenden “Gründermieter” von denen man viel lernen kann. Das TGZ bietet eine starke Infrastuktur mit guten Netzen und personeller Unterstützung auch wenn der Mobilfunkempfang besser sein darf. 

Welche Empfehlungen haben Sie für junge Mengen, die mit dem Gedanken spielen den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen?

Seid nicht zu günstig, sonst ist der Traum schnell vorbei. Stundenlöhne und Honorarstunden haben nichts miteinander zu tun. Und: Ihr habt eine Kugel im Colt. Macht was draus!

0
Tage
0
Std
0
Min
0
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Marketing in der Arbeitswelt 4.0 - Grafikdesign
am 18.07.2019 08:30 Uhr