Wissenstransfer im Unternehmen – Demographische Entwicklung als Herausforderung für Unternehmen

Wenn langjährige Mitarbeiter/innen sich beruflich neu orientieren oder in den Ruhestand gehen, verlieren Unternehmen vor allem in Zeiten des demographischen Wandels wertvolles Know-how. Um
Wissenslücken und Kompetenzverluste vorzubeugen, sollten Unternehmen möglichst frühzeitig Nachfolgeplanungen und strategische Maßnahmen in die Wege leiten.

 

Zielgruppe:

Unternehmer/innen, Personalleiter/innen sowie alle Mitarbeiter/innen, die mit der Aufgabe der Fachkräftesicherung vor dem Hintergrund des demographischen Wandels betraut sind.

 

Inhalte:
  • Grundlagen: Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Gesellschaft und die Arbeitswelt
  • Betriebliche Problemfelder im demographischen Wandel (z. B. Wissenstransfer, Personalplanung, Gestaltung alternsgerechter Arbeitsplätze)
  • Lösungsansätze des Demographiemanagements (Altersstrukturanalyse, Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen, WAI)
  • Ausprobieren des Alterssimulationsanzugs GERT

 

Dozentin:

Gudrun L. Töpfer, Wechselwerk GmbH (Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie)

 

Kosten:

Für den Lehrgang wurden Fördermittel aus dem Euro­päischen Sozialfonds (ESF) beantragt. Durch Freistellung des Mitarbeitenden fällt pro Seminartag lediglich eine Teil­nahmegebühr in Höhe von 99,70 EUR (netto) an.

Für nichtförderfähige Teilnehmende beträgt die Teilnahmegebühr pro Seminartag 498,50 EUR (netto).

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung muss schriftlich auf dem Anmeldeformular erfolgen.

 

Rücktritt:

Eine Absage muss schriftlich (per Brief, per E-Mail oder Fax) erfolgen. Wir behalten uns vor, bei Absagen ab zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn 50 % der Lehrgangsgebühren bzw. ab dem Kursstart den vollen Betrag in Rechnung zu stellen. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

 

Teilnahmevoraussetzungen für die ESF-Förderung:

Die Teilnehmenden sind für die Zeit der Weiterbildung vom Arbeitgeber freizustellen und müssen ihren Wohn­sitz oder ihren Arbeitsplatz in Bayern haben. Nicht förder­fähig sind Beamte, Soldaten und Beschäftigte in Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffent­lichen Rechts sowie Auszubildende.

 

Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales kofinanziert.

 

Weiterlesen
Termin
GRIBS Schweinfurt
11.10.2019 08:30 Uhr
11.10.2019 17:30 Uhr
99,70

22
Tage
20
Std
21
Min
21
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Veränderungsprozesse teamorientiert gestalten
am 11.09.2019 09:00 Uhr