Stress- und Konfliktmanagement in der Arbeitswelt 4.0

Digitalisierung bzw. die digitale Transformation bedeutet Veränderung in der heutigen Arbeitswelt.

Veränderung ist ein Thema, dass mit einem enormen Konfliktpotenzial und mit Stress einher gehen kann. Daher stehen die derzeitigen Führungskräfte im Bezug auf VERÄNDERUNGSMANAGEMENT, vor einer großen Herausforderung.

Mit diesem Seminar werden Ihnen Werkzeuge an die Hand gegeben, um diese Herausforderungen besser zu meistern.

 

Nutzen:

Das Ziel dieses Seminars ist, die persönliche Handlungsfähigkeit im Konflikt zu stärken. Sie analysieren die eigenen Denk- und Verhaltensmuster im Umgang mit Schwierigkeiten und Herausforderungen und lernen Strategien anzuwenden, die Sie dabei unterstützen, Krisen und Stress besser zu bewältigen.

 

Inhalte:
  • Gesprächsführung im beruflichen Alltag Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen
  • Konflikte managen
    • Grundsätze im Konfliktmanagement
    • Strategien und Werkzeuge im Konflikt
    • Anwendbare Technik bei Beschwerden
    • Ärgermanagement
  • Souveränes Auftreten im Konflikt: Wirkung von Körpersprache und der eigenen Stimme
  • Stressmanagement: Erkennen von Stresssymptome
  • Die Bedeutung von Widerstandskraft/Resilienz für die persönliche Zufriedenheit, Gesundheit und Leistungsfähigkeit
  • Analyse der eigenen Handlungsfelder in Bezug auf Widerstandskraft/Resilienz
  • Analyse der eigenen Denk- und Verhaltensmuster im Umgang mit Druck, Krisen und Stress
  • Wirksame Methoden für lösungsorientiertes Denken und Handeln kennen und anwenden

 

Zielgruppe:

Geschäftsführer und Führungskräfte, Inhaber und Entscheider

 

Dozenten:

Anna-Daniela Pickel
Training-Mediation-Coaching

 

Kosten:

Für den Lehrgang wurden Fördermittel aus dem Euro­päischen Sozialfonds (ESF) beantragt. Durch Freistellung des Mitarbeitenden fällt pro Seminartag lediglich eine Teil­nahmegebühr in Höhe von 99,70 EUR (netto) an.

Für nichtförderfähige Teilnehmende beträgt die Teilnahmegebühr pro Seminartag 498,50 EUR (netto).

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung muss schriftlich auf dem Anmeldeformular erfolgen.

 

Rücktritt:

Eine Absage muss schriftlich (per Brief, per E-Mail oder Fax) erfolgen. Wir behalten uns vor, bei Absagen ab zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn 50 % der Lehrgangsgebühren bzw. ab dem Kursstart den vollen Betrag in Rechnung zu stellen. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

 

Teilnahmevoraussetzungen für die ESF-Förderung:

Die Teilnehmenden sind für die Zeit der Weiterbildung vom Arbeitgeber freizustellen und müssen ihren Wohn­sitz oder ihren Arbeitsplatz in Bayern haben. Nicht förder­fähig sind Beamte, Soldaten und Beschäftigte in Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffent­lichen Rechts sowie Auszubildende.

 

Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales kofinanziert.

 

Weiterlesen
Termin
TGZ Würzburg
02.10.2019 08:30 Uhr
02.10.2019 17:30 Uhr
99,70

13
Tage
18
Std
22
Min
19
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Mobiles Arbeiten - Die neue Freiheit durch New Work
am 07.05.2019 08:30 Uhr