Sinnvolle Kommunikation in der digitalen Zeit

Professionelle Kommunikation ist ein zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen. Die rasante digitale Entwicklung bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten und führt somit meist zu noch mehr E-Mails, Text-, Audio- und Videonachrichten und redundanten Informationen.

Ein klarer und zielgerichteter Einsatz der verfügbaren Möglichkeiten schont Ressourcen und reduziert den Kommunikationsaufwand auf das Wesentliche.

Dieses Training zeigt Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und hilft Ihnen abzuschätzen, welche für Ihr Unternehmen geeignet sind und wie sie eingesetzt werden können.

 

Nutzen:
  • Sie erweitern Ihre Medienkompetenz und setzen Kommunikationswege nachhaltig ein
  • Sie kennen Wege und Regeln für eine sinnvolle digitale Kommunikation
  • Sie können bestehenden Anwendungen optimal nutzen

 

Inhalte:
Grundsätze der Kommunikation
  • Grundregeln und Übertragung analoger Kompetenzen auf die digitale Zeit
  • Kanäle und Spielräume in der Kommunikation, Interpretation von Informationen
Kommunikationsverhalten im Zeitalter der Digitalisierung
  • Veränderungen und Problemfelder mit Praxisbeispielen
  • Möglichkeiten zur Anbindung von Vertrieb, Niederlassungen, Home-Office
Sinnvoller Einsatz der Möglichkeiten 4.0
  • Welche Tools eignen sich für welche Prozesse nach welchen Regeln?
  • Einsatz von Anwendungen für die Team- und Projektarbeit (Social Collaboration)
Individuelle Ansätze für die Teilnehmer
  • Rahmenbedingungen der Teilnehmer
  • Lösungsansätze für mögliche Vorgehensweisen und Abläufe

 

Zielgruppe:

Geschäftsführer und Führungskräfte, Entscheider im Unternehmen, die digitale Kommunikation innovativ, sinnvoll und optimiert einsetzen wollen

 

Dozenten:

Andreas Bachmann – weXelerate
Explorer | Transformer | Digitalist

Patrick Fischer – weXelerate
Unternehmer | Berater I Trainer

 

Kosten:

Für den Lehrgang wurden Fördermittel aus dem Euro­päischen Sozialfonds (ESF) beantragt. Durch Freistellung des Mitarbeitenden fällt pro Seminartag lediglich eine Teil­nahmegebühr in Höhe von 99,70 EUR (netto) an.

Für nichtförderfähige Teilnehmende beträgt die Teilnahmegebühr pro Seminartag 498,50 EUR (netto).

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung muss schriftlich auf dem Anmeldeformular erfolgen.

 

Rücktritt:

Eine Absage muss schriftlich (per Brief, per E-Mail oder Fax) erfolgen. Wir behalten uns vor, bei Absagen ab zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn 50 % der Lehrgangsgebühren bzw. ab dem Kursstart den vollen Betrag in Rechnung zu stellen. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

 

Teilnahmevoraussetzungen für die ESF-Förderung:

Die Teilnehmenden sind für die Zeit der Weiterbildung vom Arbeitgeber freizustellen und müssen ihren Wohn­sitz oder ihren Arbeitsplatz in Bayern haben. Nicht förder­fähig sind Beamte, Soldaten und Beschäftigte in Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffent­lichen Rechts sowie Auszubildende.

 

Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales kofinanziert.

 

Weiterlesen
Termin
TGZ Würzburg
02.07.2019 08:30 Uhr
02.07.2019 17:30 Uhr
99,70

Freie Plätze: 6
0
Tage
13
Std
36
Min
42
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Wettbewerb "Start-up-Preis 2019"
am 25.06.2019 20:00 Uhr