Keine Klagen – wertvolle Ratschläge für Unternehmensgründer – Teil 3

Hurra, meine erste Gesellschaft! Wichtige Hinweise zu typischen Gesellschaftsformen.

Teil III einer dreiteiligen Seminarreihe zu rechtlichen Fragen bei der Unternehmensgründung.

GmbH, AG, UG, OGH, Limited – in Deutschland gibt es viele Gesellschaftsformen. Für Gründer reduziert sich jedoch die Auswahl sehr schnell: Meistens wird die GmbH oder die UG gewählt, weil man davon häufig im Internet gelesen oder weil ein Berater oder ein anderer Gründer eine Empfehlung für diese Gesellschaftsform ausgesprochen hat.

Dabei kann es sich lohnen, nicht voreilig nur auf die „typischen“ Gesellschaftsformen zu konzentrieren. Eine sorgfältige Auswahl anhand des speziellen Bedarfs kann einem Start-up entscheidende Vorteile bringen und Kosten sparen.

 

Nutzen:

Anhand von praktischen Beispielen zeigt Rechtsanwalt Carsten Lexa auf, wie sich Gesellschaftsformen unterscheiden, welche Kriterien man ansetzen kann, um für sein Start-up die optimale Gesellschaftsform zu finden und welche Vorteile sich durch eine clevere Wahl ergeben können.

 

Zielgruppe:

Gründungsinteressierte, Gründer/-innen, Unternehmer/-innen, Studierende

 

Inhalte:
  • Welche Gesellschaftsformen gibt es?
  • Was sind die Vor- & Nachteile bestimmterGesellschaftsformen?
  • Wie findet man für sein Start-up die beste Gesellschaftsform?
  • Welche Auswirkungen haben Gesellschaftsformen in der Praxis?
  • Was sind wichtige Regelungen in Gesellschaftsverträgen?

 

Referent:

Rechtsanwalt Carsten Lexa, LL.M

Europajurist (Universität Würzburg)
Master of Law (University of Westminster, London)
Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht

 

Anmeldung:

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine vorherige, verbindliche Anmeldung per E-Mail (anmeldung@tgz-wuerzburg.de) ist erforderlich.

Weiterlesen
Termin
TGZ Würzburg
27.06.2019 14:00 Uhr
27.06.2019 17:00 Uhr
kostenfrei

13
Tage
18
Std
11
Min
16
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Mobiles Arbeiten - Die neue Freiheit durch New Work
am 07.05.2019 08:30 Uhr