Führung in der Arbeitswelt 4.0

Die digitale Transformation und der globale Markt führen zu tiefgreifenden Veränderungen von Geschäftsmodellen, Unternehmen, Organisationen sowie der Arbeitsgestaltung und stellt Führungskräfte in der Arbeitswelt 4.0 vor neue Herausforderungen. Agilität, Veränderungsmanagement und Führung auf Distanz nehmen in Zukunft einen elementaren Stellenwert ein und zählen zu den neuen Aufgaben von Führungskräften in der digitalen Transformation.

 

Nutzen:

In diesem inhaltlich dichten Seminar stellen wir uns den Themen Führung, Konflikte und Mitarbeiterführung im Zuge der Digitalisierung.

Teilnehmer, die bei Teil 1 „Führung in der Arbeitswelt 4.0“ nicht teilgenommen haben, können mit quereinsteigen. In diesem Seminar werden die Themen der ersten Fortbildung vertieft und ergänzt.

Dazu arbeiten wir mit praktischen Übungen, die die eigene Selbst- und Fremdwahrnehmung stärker schulen.

 

Inhalte:
Mikro- und Makromanagement in der Führung
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Mitarbeitertypen
  • Engagement des Teams fördern
Sprachsysteme
  • Kommunikation und Kontaktstärke als Schlüsselkompetenz
  • Konkretes Feedback geben und annehmen
Soft Skills als Führungskraft
  • Führen auf Distanz
  • Bedürfnisse der Mitarbeiter erkennen und angemessen berücksichtigen
Umgang mit herausfordernden Mitarbeitern
  • Kritikgespräche souverän führen
Moderne Coaching Ansätze
  • Coaching Tools als Führungskräfte
Resilienz
  • Gesundheit als Teil eines ganzheitlichen Führungskonzeptes

 

Methoden:
  • Trainerin-Input
  • Partner- und Gruppenübungen
  • Coaching-Sequenzen
  • Arbeit an Fallbeispielen aus Ihrer Praxis
  • Praxistransfer
  • Kleingruppencoaching
  • Video-Teaching

 

Zielgruppe:

Geschäftsführer und Führungskräfte, Inhaber und Entscheider

 

Dozenten:

Anna-Daniela Pickel
Training-Mediation-Coaching

 

Kosten:

Für den Lehrgang wurden Fördermittel aus dem Euro­päischen Sozialfonds (ESF) beantragt. Durch Freistellung des Mitarbeitenden fällt pro Seminartag lediglich eine Teil­nahmegebühr in Höhe von 99,70 EUR (netto) an.

Für nichtförderfähige Teilnehmende beträgt die Teilnahmegebühr pro Seminartag 498,50 EUR (netto).

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung muss schriftlich auf dem Anmeldeformular erfolgen.

 

Rücktritt:

Eine Absage muss schriftlich (per Brief, per E-Mail oder Fax) erfolgen. Wir behalten uns vor, bei Absagen ab zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn 50 % der Lehrgangsgebühren bzw. ab dem Kursstart den vollen Betrag in Rechnung zu stellen. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

 

Teilnahmevoraussetzungen für die ESF-Förderung:

Die Teilnehmenden sind für die Zeit der Weiterbildung vom Arbeitgeber freizustellen und müssen ihren Wohn­sitz oder ihren Arbeitsplatz in Bayern haben. Nicht förder­fähig sind Beamte, Soldaten und Beschäftigte in Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffent­lichen Rechts sowie Auszubildende.

 

Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales kofinanziert.

 

Weiterlesen
Termin
TGZ Würzburg
14.11.2019 08:30 Uhr
14.11.2019 17:30 Uhr
99,70

Freie Plätze: 3
2
Tage
10
Std
0
Min
58
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Rechtliche Fallstricke im digitalen Marketing
am 21.10.2019 08:30 Uhr