Berufsbegleitend weitergebildet für den Kampf gegen IT-Kriminalität

Feierliche Zertifikatsverleihung an erfolgreiche Teilnehmende der Weiterbildung zum „IT-Security-Coordinator/in (IHK)“

WÜRZBURG. Ob Cloud-Computing, Datensicherung oder IT-Forensik – Mainfrankens neue IT- Security-Coordinatoren (IHK) sind gerüstet. Nach 180 Unterrichteinheiten durften die Teilnehmer des Zertifikatslehrgangs „IT-Security-Coordinator/in (IHK)“ am 6. Juni 2019 ihre Zertifikate in Empfang nehmen.

Die Teilnehmenden, die die berufsbegleitende Weiterbildung „IT-Security-Coordinator/in (IHK)“ absolviert haben, eigneten sich umfassendes Know-how im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz an. Die weitergebildeten IT-Spezialisten sind nun mit moderner Hardware, den gängigen Betriebssystemen und Standard-Anwendungen bestens vertraut. Sie kennen die aktuellen Gefährdungslagen sowie Schwachstellen der IT-Systeme, sodass sie deren Schadenspotentiale einschätzen und folglich die Risiken für die Unternehmens-IT-Infrastruktur minimieren können. Der souveräne Umgang mit Sicherheits- und Analysetools ist Teil der alltäglichen Arbeit. Die Expertise befähigt zur Planung und Bewertung sicherheitsrelevanter (IT-)Umgebungen nach den aktuellsten Standards sowie der technischen Umsetzung im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen.

Besonders relevant ist der Lehrgang für kleine und mittlere Unternehmen, da dort meist der größte Handlungsbedarf besteht. Mangelndes Problembewusstsein führt häufig dazu, dass weder die nötigen personellen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen werden, noch Standards richtig umgesetzt werden können.

Um den digitalen Wandel mit beruflicher Weiterbildung zu unterstützen, hat das TGZ Würzburg Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales erworben, wovon die förderfähigen Teilnehmenden profitierten.

Neben diesem Lehrgang, der im Rahmen der Bildungsoffensive „Mainfranken 4.0“ bereits zum wiederholten Mal stattfand, gibt es zahlreiche weitere Kurse, die die Fähig- und Fertigkeiten Beschäftigter in Bayern, vor dem Hintergrund der Digitalisierung, verbessern sollen.

Für Fragen zu den Weiterbildungsmaßnahmen steht das TGZ Würzburg sowie die IHK Würzburg‑Schweinfurt jederzeit gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner: Julia Ruffert und Lisa Marie Köhler, nähere Informationen erhalten Sie unter Tel.: 0931 467909-0 oder info@tgz-wuerzburg.de

22
Tage
20
Std
23
Min
45
Sek

Ihre nächste Veranstaltung

Veränderungsprozesse teamorientiert gestalten
am 11.09.2019 09:00 Uhr